TQM

Total Quality Management beschreibt die Vision, dass die Qualitätssicherung die gesamte Organisation durchdringt, vom Augenblick der Anlieferung der Rohmaterialien bis zu dem Moment, an dem das Endprodukt das Werk verlässt.Im Gegensatz zur Qualitätskontrolle die am Ende der Produktionskette einen „Qualitätskontrolleur“ stellt, der das Endresultat prüft.

Total Quality Management ist ein prozessorientiertes System, das auf der Überzeugung gründet, dass Qualität einfach eine Frage der Ausrichtung an den Erfordernissen der Kunden sei. Diese Erfordernisse lassen sich messen, so dass Abweichungen davon mittels Prozessverbesserung oder -umgestaltung vermieden werden können.Die European Foundation for Quality Management (EFQM) sieht TQM-Strategien durch folgende Merkmale charakterisiert:

  • die Güte aller Management-, Betriebs- und Verwaltungsprozesse
  • eine Kultur der ständigen Verbesserung bezüglich aller Aspekte der Geschäftsaktivität
  • das Verständnis, dass Qualitätsverbesserung zu Kostenvorteilen führt
  • die Herstellung intensiverer Beziehungen zu Kunden und Zulieferern
  • die Einbeziehung der gesamten Belegschaft,
  • marktorientierte Organisationspraktiken