Wasseraufbereitung

Für die Trinkwasserversorgung ist die Wasseraufbereitung der wesentliche Verfahrensschritt zur Beeinflussung der Wasserqualität. Die Anforderungen an Trinkwasser sind gesetzlich vorgegeben und in der Trinkwasserverordnung beschrieben. Die Wasseraufbereitung verändert die Wasserqualität durch :

  • Entfernung von Stoffen aus dem Wasser wie  Reinigung, Entkeimen, Enteisung, Enthärtung oder Entsalzung
  • Zugabe von Stoffen wie zum Einstellen des pH-Wertes (SH-Wertes), Zugabe zur Desinfektion oder Zugabe zur Veränderung der Leitfähigkeit.

Die wesentlichen Aufbereitungsverfahren sind :

  • physikalische Verfahren (z. B. Belüftung, Sedimentation oder Filtern, Temperaturänderungen, Flotation, Adsorption, Vakuumverfahren),
  • Membranverfahren (z. B. Ultra /Nanofiltration, Osmose, Elektrodeionisation,
  • chemische Verfahren (z. B. Ionenaustausch (Entsalzen), Oxidation, Desinfeltion, Flockung und
  • biologische Verfahren (biochemische Oxidation, Schlammfaulung,)

Unsere Experten aus der Branche Wasseraufbereitung

Lutz B.