Steuerberatung

Die Zahl der Steuerberater und Steuerberatungsgesellschaften ist in den letzten beiden Jahren (2011 und 2012)  jeweils um 2,5% gestiegen. Dieser konstante Anstieg im Berufsstand zeigt die unverändert hohe Attraktivität des steuerberatenden Berufs. Da der Beratungsbedarf für eine qualifizierte Unterstützung bei der Planung und Durchführung steuerrelevanter Sachverhalte aufgrund der Schnelllebigkeit und Komplexität des Steuerrechts nach wie vor sehr hoch ist, gelten die Berufe rund um das Steuerrecht als äußerst krisensicher.

Steuerberater erbringen Dienste in  ihren Kerngebieten, wie Deklarations- und Steuergestaltungsberatung sowie Steuerrechtsdurchsetzungsberatung. Darüber hinaus tut sich etwas in der Branche. Nicht nur deshalb, weil die Zahl der Mandanten zurückgehen wird oder weil Steuerberater sich zunehmend mit Eigen-Marketing beschäftigen müssen. Das Berufsbild wandelt sich. Der Anteil der vereinbaren Tätigkeiten nimmt zu. Neue Geschäftsfelder für den steuerberatenden Beruf ergeben sich aber auch aus einer Optimierung seiner klassischen Aufgaben: Wie keinem anderen stehen dem Steuerberater mit der Buchhaltung Wirtschaftsdaten zur Verfügung.

Das Ziel der Steuerberatung ist es, die steuerliche Situation des Mandanten zu verbessern und nach Möglichkeit zu optimieren. Folglich besteht ein großer Bedarf für steuerliches Fachwissen im Feld der klassischen Gestaltungsberatung. Der moderne Steuerberater wird deshalb künftig noch weniger ein reiner Erfüllungsgehilfe zur Erledigung steuerlicher und handelsrechtlicher Pflichten sein. Standardisierte Leistungen wie Finanz- und Lohnbuchhaltung sowie Einkommensteuererklärungen werden weiter in den Hintergrund treten und durch fertige Software ersetzt. Vielmehr werden Steuerberater kompetente Partner für Fragen der Existenz- sowie Zukunftssicherung werden und Unternehmen bei betriebswirtschaftlichen Fragestellungen den Weg weisen.

Die Welt ist vernetzt, Märkte sind global, beides erfordert ein Umdenken. Gefordert sind Steuerberater zunehmend auch auf Feldern wie internationalem Steuerrecht und Transaktionssteuerrecht. Selbst über internationale Rechnungslegungsvorschriften benötigen die Experten gute Kenntnisse. Individualisierung, Spezialisierung und Alleinstellungsmerkmale im Bezug auf neue Geschäftsfelder werden im Vordergrund stehen – zum Beispiel Wirtschaftsberatung, wirtschaftsjuristische Beratung und Nachfolge. Auch Spezialgebiete wie grenzüberschreitende Steuerberatung sind zukunftsfähig. Die Kombination vielseitiger Fremdsprachenkenntnisse und Spezialisierungen z. B. als Fachberater verbessern die Perspektiven zusätzlich.

Unsere Experten aus der Branche Steuerberatung

Frank H.